Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 500 Milliarden Mark
Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 500 Milliarden Mark
Foto: Marktplatz (Palais)
Heinrich Stark 1876 | Quelle: Stadtarchiv Gunzenhausen

Musikalische Reise in die Gassen und Tavernen des Südens

von Manuel Grosser

Foto: Königl. Bayr. Hofphotograph S. Bastian

Foto Königl. Bayr. Hofphotograph S. Bastian

Dass Spanien mehr ist als Stierkampf, Siesta und Sangria beweisen die beiden Vollblutmusiker Ricardo Volkert und Jost-H. Hecker. Mit ihrem rassigen Programm „In den Gassen und Tavernen des Südens“ entführen sie in die Wiege des feurigen Flamencos, ins kulturell sehr interessante Andalusien. Am Sonntag, 14. Mai 2023, sind die Gitarren- und Violoncelloprofis in Gunzenhausen, im Haus des Gastes zu Gast. Dabei haben sie neben ihren Musikinstrumenten und den markanten Stimmen so manche Romanze, viel Rumba und natürlich Balladen spanischen Ursprungs. Ihre Flamencointerpretationen, andalusischen Volkslieder und zauberhaften Vertonungen landestypischer Dichter entführen tief in die spanische Seele. Erfahren Sie Geschichten über Land und Leute, über Poeten und Lyriker. Lassen Sie sich auf eine musikalische Reise in die Gassen und Tavernen des Südens ein.

 

Ricardo Volkert und Jost-H. Hecker sind seit Jahren beliebte Stammgäste in der deutschen Kultur- und Konzertszene. Sie spielen nicht nur, sie leben ihre Musik. Die neue CD-Veröffentlichung „Marineros en tierra“ (Seeleute an Land) gleicht einer emotionalen Achterbahnfahrt und löst das ein oder andere Mal Gänsehaut aus. Einige Stücke davon werden auch in Gunzenhausen zu hören sein. Freuen dürfen Sie sich übrigens auch auf eine humorvolle und kurzweilige Moderation. Die Stimme Ricardo Volkerts wird Sie dabei vielleicht sogar überraschen, kennen ihn doch viele als Sprecher bei Fernseh- und Hörproduktionen.

 

Das Konzert „In den Gassen und Tavernen des Südens“ findet im Rahmen der 1200-Jahr-Feierlichkeiten der Stadt Gunzenhausen statt. Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr am 14. Mai 2023 im Haus des Gastes. Der Eintritt ist kostenlos.

 

Da das Platzangebot begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung bei der Tourist Information zwingend erforderlich. Dort in der Rathausstraße 12 gibt es auch die kostenlosen Eintrittskarten. Achtung: Es gilt das Windhundprinzip.

Zurück