Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 5 Milliarden Mark
Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 10 Milliarden Mark
Foto: Marktplatz (Palais)
Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 20 Millionen Mark

Stadtjubiläum startet mit fulminanter Lasershow am Himmel

von Manuel Grosser

Der 1. Januar naht mit großen Schritten und damit wächst auch die Vorfreude auf das Gunzenhäuser Jubiläumsjahr 2023. Viele Monate hat sich das Organisationsteam den Kopf (und so manchen Bleistift) zerbrochen, um am Ende ein möglichst abwechslungsreiches Programm präsentieren zu können. Das Ziel: Monat für Monat soll mindestens eine Highlightveranstaltung stattfinden, garniert und angereichert mit vielen kleineren, auf die restliche Zeit verteilten Extraevents. Wie es sich für eine stattliche 1200-Jahrfeier gehört, starten wir mit einem großen Knall. So feiern wir den 1. Januar 2023 auf dem Marktplatz mit Livemusik, Gastronomieerlebnis und viel guter Laune. Der Wow-Effekt setzt dann um 18.00 Uhr und um 19.30 Uhr ein. Dann steigen zahlreiche Drohnen auf und werden live und in Farbe spektakuläre Bilder aus der Gunzenhäuser Stadtgeschichte an den Nachthimmel malen. Dazu gibt es eine ausgeklügelte Choreographie und spannende Geschichten.

 

„Wir feiern nicht nur 1200 Jahre Gunzenhausen, sondern schreiben damit an einem wichtigen Kapitel der Stadtgeschichte“, freut sich Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. „Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, dieses Jubiläumsjahr mitzugestalten und gemeinsam mit uns ein tolle Zeit zu genießen. Erleben Sie Momente für die Ewigkeit, von denen sicher noch Generationen nach uns sprechen werden.“

 

Wie Stadtarchivar Werner Mühlhäußer herausgefunden hat, findet das 1200-jährige Jubiläum nicht 100, sondern 99 Jahre nach den letzten Feierlichkeiten statt. „Die 1100-Jahrfeier wurde kurioserweise tatsächlich erst im Jahr 1924 begangen“, so Werner Mühlhäußer. „Die Verspätung lag in erster Linie an der schwierigen, wirtschaftlichen Zeit damals. Für 1923 war das Jubiläum zwar angekündigt, an eine Durchführung allerdings nicht zu denken. Auch 1924 hat man dann nur ein einziges Wochenende gefeiert und das Jubiläum schnell abgehakt. Das wird uns diesmal nicht passieren.“

 

Am 1. Januar 2023 schweben um 18.00 Uhr und um 19.30 Uhr unzählige Drohnen an den Nachthimmel und verwandeln den Raum über unseren Köpfen in eine große Leinwand. Das Flug- und Lichtspektakel wurde lange geplant und wird von den Dronenspezialisten DroneDreams aus Egenhofen durchgeführt. „Die Show ist spektakulär und die ein oder andere Kinnlade wird sicher runterfallen“, witzelt Tourismuschef Wolfgang Eckerlein. „Das Wichtigste für uns ist allerdings, dass es sich bei dem Event um eine Veranstaltung handelt, die eigens für das Gunzenhäuser Stadtjubiläum entwickelt wurde. Die Zuschauerinnen und Zuschauer am Marktplatz erleben damit ein einzigartiges Event, was es in dieser Form noch nie gab und auch nie wieder geben wird.“

Zurück