Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 5 Milliarden Mark
Andreas Osiander | Quelle: Stadtarchiv Gunzenhausen
Johann Reichardt - Heilpraktiker und Goldmacher | © Stadtarchiv-Gunzenhausen
Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 1 Million Mark

Startschuss ins Jubeljahr 2023 – Eindrucksvolle Drohnen- und Lasershow am Gunzenhäuser Nachthimmel

von Manuel Grosser

Mit einem Paukenschlag für Geschichtsfreaks, Technikfreunde und Fans opulenter Bilder ist am Abend des 1. Januar das Gunzenhäuser Jubiläumsjahr 2023 eingeläutet worden. 80 Drohnen zeigten sich von ihrer besten Seite und zauberten eindrucksvolle Bilder mit Bezug zur Stadtgeschichte an den Nachthimmel über der Altmühlstadt. Zeitgleich begeisterte eine ausgetüftelte Lasershow tausende Besucher auf dem Marktplatz. Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz war dementsprechend beeindruckt: „Wir wollten das Festjahr mit einem Kracher beginnen. Ich denke, uns ist das mehr als gelungen!“

Über Monate haben die Drohnenspezialisten von DroneDreams aus Egenhofen an der Gunzenhäuser Jubiläumsshow gearbeitet. Themen aus der reichhaltigen Stadtgeschichte wurden im Laufe der Zeit zu digitalen Bildern, bereit von den Drohnen an den Himmel gemalt zu werden. Deren Flugbahnen mussten perfekt aufeinander abgestimmt werden, es galt eine passende Lande- und Flugzone zu finden, Lademöglichkeiten zwischen den Shows sicherzustellen und thematisch passende Leuchtmittel an den Drohnen anzubringen. Doch damit nicht genug: Für die Show selbst wurde ein aus Film und Fernsehen bekannter Synchronsprecher gewonnen – dessen Stimme gab dem Event nicht nur das gewisse Extra, es half sich auch mit allen Sinnen im Dargebotenen zu verlieren. Das Ergebnis war ein Stück moderne Science-Fiction auf und über dem Marktplatz. Die unzähligen Besucherinnen und Besucher erlebten Effekte auf höchstem Niveau, dazu ein fantastisches, durch Laser erzeugtes Farbenspiel und tolle, thematisch passende Musik. Eingeläutet wurden die beiden Shows jeweils durch einen visuellen Countdown, der in großen, digitalen Lettern an die Hausfassaden ausgewählter Bauwerke auf dem Marktplatz projiziert wurden. „Das Event wurde eigens für uns entwickelt“, freut sich Wolfgang Eckerlein von der städtischen Tourist Information. „Insgesamt waren 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz, darunter alleine zehn Ton- und Technikmitarbeiter. Die eingesetzte Technik war State of the Art, darunter moderne Laseranlagen mit hochwertigen Coherent Lasern und mehrere High Power Scheinwerfer mit Zoom und Gobo, die Bildinformationen perfekt transportieren können.“

Musikalisch eingeläutet wurde die Laser- und Drohnenshow schon vorher von den Lokalmatadorinnen und –matadoren der Gunzenhäuser Blous´n. Gute Laune war dementsprechend garantiert und ausreichend vorhanden, als Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz mit seinem Grußwort den Startschuss ins Jubiläumsjahr gab. „Der Anfang ist gemacht und jetzt freuen wir uns auf ein abwechslungsreiches 2023 mit vielen Höhepunkten“, betont der Erste Bürgermeister. „Die Drohnen- und Lasershow hat unzähligen Menschen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und für einen Wow-Effekt bei Groß und Klein gesorgt. Wir freuen uns, dass das Event so gut ankam und dass der Marktplatz proppenvoll war.“

Impressionen von der Drohnen- und Lasershow

Zurück